Winter - Schleifchenturnier

Erfolgreiches Winter-Turnier der Tennisabteilung des TSV Kleinschwarzenlohe

 

Nach längerer Pause veranstaltete die Tennisabteilung des TSV Kleinschwarzenlohe in der Hembacher Sportarena wieder ein Winterturnier.

 

Die große Resonanz freute Sportwart und Organisator Wolfgang Müller sehr. Dank der Tatsache, dass alle 4 Plätze der Tennishalle zur Verfügung standen, konnte das Turnier mit 31 Teilnehmern in 6 Durchgängen zu 8 Paarungen ohne längere Pausen durchgeführt werden.

 

So kam es von 17.00 - 20.00 Uhr zu spannenden Wettkämpfen in den zuvor ausgelosten Mixed- oder Doppelpaarungen. Jedes Match dauerte knapp 30 Minuten, dann standen die Sieger der jeweiligen Paarung fest.

Die erfolgreichsten Teilnehmer waren: Detlef Langhammer als Vierter mit 18:16 Spielen, Alexander Kaiser mit 22:12 Spielen auf dem 3. Platz, Bernhard Lang mit 17:8 Spielen als Zweiter und die Siegerin des Turniers Martina Longree mit 21:6 Spielen.

 

Aber auch alle anderen Spielerinnen und Spieler hatten an diesem Nachmittag viel Spaß und freuen sich schon auf eine Neuauflage dieser Veranstaltung.

 

Zum Abschluss wurden dann die persönlichen Erfolge im angrenzenden Ristorante Bardolino bei Pizza, Spaghetti, Vino und Grappa noch gebührend gefeiert! 

mehr lesen

zweites Wintergrillen 2017

2. Wintergrillen 2017
2. Wintergrillen 2017

Am 3. Advent trafen sich am späten Nachmittag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mehr als 30 Mitglieder im Vereinsheim und freuten sich auf Plätzchen, Glühwein und leckere "Broudworschdweggla".

Nicht lange, dann verbreitete sich der verführerische Duft nach gegrillten "Wörschdla" auf dem Vereinsgelände  und steigerte die Vorfreude auf die "Weggla". Die Ungeduldigen ließen sich derweil Weihnachtsplätzchen, Früchtebrot und Stollen schmecken. 

 

Bei netten Gesprächen in fröhlicher Runde waren sich alle einig: 

"Es war ein uriges Beisammensein in vorweihnachtlicher Stimmung"!

 

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Herren 65 vs TC Eibach

Die Herren 65 trafen am 07. Dezember im zweiten Spiel der Winterrunde 2017/18 in der Landesliga auf die Mannschaft des TC Eibach.

 

Durch die urlaubsbedingte Abwesenheit der wichtigen Stammspieler Hans-Christian Regler und Manfred Müller hatten Gerd Hahn und Kurt Ludescher ihren ersten Einsatz.

 

Wolfgang Müller ließ seinem Gegenüber in einem überzeugendem Match mit zwei deutlich gewonnenen Sätzen keine Chance. Dagegen konnte Kurt Ludescher seinem Gegner dessen spielerischer Klasse nicht Paroli bieten.

Jochen Hueber hatte nur im ersten Satz, den er im Match-Tiebreak gewann, etwas Probleme mit dem Slice des Partners. Dann lief es besser zum glatten Satzgewinn.

Ein dramatisches Match lieferten sich Gerd Hahn und sein Konkurrent. Trotz immer wieder erkämpfter Führung in Satz und Tie-Break reichte es letztendlich aber nicht zum Erfolg.

 

Also lautete der Zwischenstand 2:2 nach den Einzeln.

 

Das Doppel in der Aufstellung Hueber/Müller holte erwartungsgemäß einen sicheren Punkt. Das andere Doppel Hahn/Ludescher musste dem Kräfteverschleiß nach den anstrengenden Einzeln Tribut zollen; unterlag jedoch trotzdem nur in zwei knappen Sätzen.

 

Somit trennten sich die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden (3:3) und jeder durfte einen Tabellenpunkt mit nach Hause nehmen.

 

Das nächste Spiel gegen TV Fürth 1860 findet am 18. Januar 2018 statt.

Die Rednitzhembacher Maler

vor den Bildern von Gabi W.
vor den Bildern von Gabi W.

Am 2. Dezember wurde die neue Ausstellung der "Rednitzhembacher Maler" mit einer Vernissage eröffnet.

 

SIE KÖNNEN NICHT NUR TENNIS...

 

Die beiden Gabis unserer Damenmannschaft sind dabei - und das seit 21 Jahren als Gründungsmitglieder der Gruppe.

vor den Bildern von Gabi M.
vor den Bildern von Gabi M.
mehr lesen

Herren 65 vs TC Weiß-Rot Coburg

Die Herren 65 hatten am 26. Oktober ihr erstes Spiel der Winterrunde 2017/18 in der Landesliga. 

Es war das erwartet schwere und hart umkämpfte Spiel. Beide Mannschaften kennen und schätzen sich seit mehreren Jahren aus den Medenspielen.

 

Jochen Hueber konnte sich erst im Match-Tiebreak durchsetzen. Manfred Müller war gegen seinen hervorragend spielenden Partner ohne Chance. Wolfgang Müller vergab eine klare Führung und verlor im Match-Tiebreak. Dafür zeigte unsere Nummer Eins - Hans-Christian Regler - eine souveräne Vorstellung mit einem glatten Sieg. Also lautete der Zwischenstand 2:2 nach den Einzeln.

Die Doppel in den Aufstellungen Regler/Hueber und Müller/Müller harmonierten sehr gut und nahmen die Punkte mit jeweils 2-Satz-Siegen mit.

 

Somit war der erste Sieg mit 4:2 Matchpunkten unter Dach und Fach.

 

Das nächste Spiel gegen den TC Eibach findet am 07. Dezember statt.