Einchecken mit Luca

In Zeiten von Corona sind viele Schutzmaßnahmen zum Wohle der Allgemeinheit einzuhalten.

 

Jeder Veranstalter, jedes Gasthaus und auch jeder Sportverein ist verpflichtet, seine Gäste oder Besucher zu registrieren, damit im Falle einer Coronainfektion die betroffenen Kontaktpersonen informiert werden können.

Als Alternative zur Eintragung in Listen bietet der Tennisverein jetzt die Möglichkeit, sich über die LUCA-APP zu registrieren. Da heutzutage fast jeder ein Handy mit den entsprechenden Apps nutzt, ist das ein schnelles und sicheres Verfahren, um sich problemlos auf unserer Sportanlage einzuchecken.

Der QR-Code hängt im Eingangsbereich der Tennisanlage aus.

 

 

Nähere Informationen zur Kontaktdatenerfassung und -übermittlung findet man auf der Herstellerseite.

Meldung des BTV / Coronavirus / Stand: 23.04.2021

 

(23.04.2021) Die von der Bundesregierung beschlossene „Bundesnotbremse“ (Änderungen des 4. Bevölkerungsschutzgesetzes) gilt ab dem 24.4.2021. Die Bayerische Staatsregierung hat die >>12. Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung angepasst. Die Länder sind berechtigt, zusätzliche („härtere“) Regelungen zu treffen. Die 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist daher nach Rücksprache mit dem bayerischen Innenministerium die maßgebliche Verordnung und somit können Vereinsanlagen im Freien mit den entsprechenden Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen nach wie vor für alle Mitglieder geöffnet bleiben! Allerdings gilt die Erleichterung für das Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahren ab einer Inzidenz von 100 leider nicht in Bayern.

Im >>BTV-Stufenplan ist das Szenario zur Öffnung des Tennissports in Abhängigkeit zu den jeweils aktuellen Inzidenzwerten festgehalten.

Bitte beachten Sie, dass der BTV-Stufenplan eine „Übersetzung auf das Tennis“ des allgemein gültigen Stufenplans zu den geplanten Öffnungsschritten der Regierung ist.

Die meisten Landkreise liegen derzeit bei einer Inzidenz über 100. Dabei ist es zunächst unerheblich, wie weit die Inzidenz über 100 liegt. Der jeweilige Landkreis kann zwar eine komplette Schließung veranlassen, muss dann aber separat darüber informieren.

Laut Stufenplan gilt bei einer Inzidenz über 100:

  • Einzel darf gespielt werden.
  • Doppel darf mit Spielern eines Haushalts gespielt werden.
  • Ein "Gruppentraining" kann bestehen aus:
    - 2 Teilnehmern aus getrennten Haushalten.
    - mehreren Personen aus einem Haushalt.
    - Der Trainer darf die oben genannten Personen trainieren, wenn er nicht selbst am Spielgeschehen teilnimmt. Also keine Ballwechsel spielt. Falls er mitspielt, darf er nur Einzeltraining geben.

Der nachstehende BTV-Stufenplan zeigt die Bedingungen.

Da das Tennisspiel derzeit von den aktuellen Coronazahlen des Landkreises abhängig ist, wird nachfolgend auf die Zahlen des Landkreises Roth verlinkt.

Meldung des BTV / Coronavirus / Stand: 12.03.2021

Nach der Sitzung des "Coronakabinetts" am 03.03.2021 sind wieder Öffnungsschritte in Abhängigkeit vom Inzidenzwert in Aussicht gestellt worden.

 

Auch der Tennissport profitiert davon. Die wesentlichen Punkte kurz zusammengefasst:

  1. allgemeine Aussagen zu Tennisanlagen
  2. ab 08.03.21 ist das Tennisspiel im Freien unter Bedingungen erlaubt
  3. Maßnahmen zur Instandsetzung der Tennisanlagen sind möglich

Weitere Erläuterungen sind im BTV-Portal nachzulesen.

Der nachstehende BTV-Stufenplan zeigt die Bedingungen.

Da das Tennisspiel derzeit von den aktuellen Coronazahlen des Landkreises abhängig ist, wird nachfolgend auf die Zahlen des Landkreises Roth verlinkt.

Meldung des BTV / Coronavirus / Stand: 15.01.2021

Die wichtigsten Informationen sind aus den Screenshots zu entnehmen oder über die obigen Links direkt auf der BTV-Seite zu lesen.

Info zur Winterrunde 2020/2021

Info zur Sommerrunde 2021

Info zu Verboten

Ganzjahresplatz Tennis Force ES

Am 7. Dezember (!) 2020 haben die Bauarbeiten zu unserem neuen Ganzjahresplatz begonnen.

 

Da im Rahmen des Neubaus auch die Zaunanlage erneuert werden soll, konnten zumindest die vorbereitenden Arbeiten jetzt im Winter gestartet werden.

Dazu wird eine Platzzufahrt für die Baugeräte geschaffen, die Umzäunung  entfernt und die Ziegelmehldeckschicht des alten Platzes Nr. 3 abgetragen.

Der Neubau des Ganzjahresplatzes wird voraussichtlich erst im Sommer 2021 - und damit nach der nächsten Medenspielsaison - beginnen.

 

Es handelt sich um einen Platz 

Tennis Force® ES der

Fa. Sportas.

 

Nähere Informationen sind über die obigen Links zu finden.

 

 

In der zugehörigen Bildergalerie werden ab und zu neue Bilder ergänzt, die den Fortschritt der Bauarbeiten zeigen.