Herren 40 in Heideck

Am 13.5.2017 hatten die Herren 40 des TSV Kleinschwarzenlohe nach dem Wechsel aufgrund Personalmangel in die diesjährige "Vierergruppe" das erste Medenspiel beim TSV Heideck.

 

Nach einem herzlichen Empfang war die Neugier, gemischt mir einer Portion Respekt zu spüren. Klaus Winkelmann und Roland Graf gingen jeweils als erstes in die Einzel, die es wirklich in sich hatten. Trotz vergeblicher Mühe musste Klaus Winkelmann den ersten Satz gegen einen sehr platziert spielenden Michael Harrer mit 3:6 abgeben. Nach Umstellung seines Spieles konnte er jedoch den zweiten Satz souverän mit 6.2 für sich entscheiden und schließlich sein Match im Tiebreak mit 10:6 gewinnen.

Im zweiten Einzel lieferte sich Roland Graf mit Wolfgang Betz ein mit über 2 Stunden dauerndes hart umkämpftes Match und konnte letztlich dieses mit 7:5 und 6:3 für den TSV Kleinschwarzenlohe entscheiden.

 

Wesentlich leichter tat sich im zweiten Einzel Reinhard Scharrer gegen Alfred Streidel – mit seinem souveränen Spiel sicherte er sich einen Sieg ohne Gefahr mit 6:3 und 6:1. Rüdiger Offt kämpfte sich in seinem Einzel gegen Sven Kiebist nach einem schlechten Start trotz eines Rückstandes im ersten Satzes von 1:4 mit 7:5 durch. Den zweiten Satz gewann er dann deutlich mit 6:0. 

Da es nach den Einzeln bereits 4:0 für Kleinschwarzenlohe stand, ging man gut gelaunt in die Doppel. Während Klaus Winkelmann und Rüdiger Offt ihre Doppel deutlich mit 6:1 und 6:1 gewannen, mussten sich Roland Graf und Reinhart Scharrer nach hartem Kampf leider 6:1 und 4:6 mit 7:10 im Tiebreak geschlagen geben.

 

Mit dem Ergebnis von 5:1 für Kleinschwarzenlohe hat man den Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt und strotzt vor Selbstvertrauen vor dem kommenden Heimspiel am kommenden Samstag gegen den TSV Meckenhausen.

1 Kommentare